office@4m-immo.at
+43 1 90 500 30

Die größten Fehler beim Verkauf einer Immobilie!

Die größten Fehler beim Verkauf einer Immobilie!

  • Posted by: 4m

Der Verkauf einer Immobilie ist oft nicht so einfach, wie man es sich zunächst vorstellt. Es handelt sich um ein komplexes Thema und Fehler können schnell passieren, ohne diese rückgängig machen zu können.

Schließlich kommt es nicht tagtäglich vor, dass man eine Wohnung verkauft. Viele wichtige Dinge müssen dabei beachtet werden. Oft scheitert es bereits bei der Planung des Verkaufs, da sich die privaten Immobilienverkäufer zu wenig Gedanken über den Verkaufsprozess machen.

Die Planung ist das A und O!

Bevor Sie mit der Vermarktung einer Immobilie starten, sollten Sie sich Gedanken über Ihre Möglichkeiten machen.

Auf welchen Plattformen möchten Sie Ihre Immobilie inserieren?

Wo bekommen Sie ansprechende Fotos her?

Mit welchem Verkaufspreis gehen Sie in die Vermarktung?

Welche Unterlagen werden benötigt?

Diese und weitere Fragen sollten Sie vorab klären.

4M Immobilien inseriert Ihre Immobilie auf über 60 Plattformen. Da Bilder mehr sagen als 1000 Worte, wird Ihre Immobilie durch professionelle Fotos ins richtige Licht gerückt. Die Kaufinteressenten entscheiden sich in nur wenigen Sekunden anhand der Bilder, der Headline des Inserats und des Preises, ob Ihre Immobilie ihr Interesse weckt oder nicht.

Verkaufspreis – Welche Strategie erzielt einen hohen Preis?

Den richtigen Verkaufspreis festzulegen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Immobilienverkauf. Natürlich möchte der Verkäufer einen möglichst hohen Verkaufspreis für seine Immobilie erzielen und wiederum derjenige, der die Wohnung kaufen möchte, möglichst wenig zahlen. Hier ist der aktuelle Markt entscheidend. Welche Alternativen bietet der Immobilienmarkt dem Käufer? Es werden täglich neue Wohnungen inseriert und die Kaufinteressenten vergleichen regelmäßig die Angebote. Daher sollte der Fokus nicht nur auf die eigene Immobilie gelegt werden.

Quelle: Immobilien Profi Nr. 85/2016, iib Institut Dr. Hettenbach GmbH

In der Abbildung wird dargestellt, welche Folgen ein zu hoch angesetzter Verkaufspreis haben kann. Statistiken zeigen, dass die Vermarktung der Immobilie wesentlich länger dauert und oftmals am Ende ein geringerer Verkaufspreis erzielt wird. Der Grund hierfür ist folgender. Ein zu hoher Verkaufspreis schreckt viele Interessenten ab, daher schauen Sie sich nach weiteren Wohnungen um. Immobilien, die lange auf dem Markt sind, lösen Zweifel bei den Interessenten aus. Stellen Sie sich selbst die Frage, würden Sie eine zu hoch angesetzte Immobilie, die zudem schon mehrere Monate in der Vermarktung ist, kaufen wollen? Versetzen Sie sich in die Lage des Kaufinteressenten.

Bei einem unter dem Marktpreis angesetzten Preis, führt es hingegen zu einer hohen Nachfrage und die Kaufinteressenten möchten sich gegenseitig überbieten. Somit wird am Ende des Tages meist ein höherer Preis erzielt und die Vermarktung verläuft wesentlich schneller.

Mit Hilfe einer kostenlosen Bewertung durch 4M Immobilien, ermitteln wir den tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie. Diese Marktwertanalyse führen wir auch gerne gemeinsam mit Ihnen durch, so sehen Sie, wie sich der Marktwert zusammensetzt. Dadurch wird eine hohe Nachfrage generiert und vermieden, dass Ihre Immobilie von vornhinein uninteressant ist.

Der Aufwand und vor allem die Zeit werden oft bei der Vermarktung einer Immobilie unterschätzt

Oftmals geht man von einem reibungslosen und schnellen Ablauf in der Vermarktung aus. Die Realität sieht jedoch anders aus. Die vielen Anfragen müssen beantwortet und die angeforderten Unterlagen aufbereitet werden. Die Termine müssen geplant und durchgeführt werden. Oft sind Sie unter der Woche zeitlich eingeschränkt, da Sie berufstätig sind, also fallen viele Besichtigungstermine auf das freie Wochenende. Herausfordernd ist es auch, wenn Sie an einem anderen Ort leben und den Weg für die einzelnen Besichtigungstermine jedes Mal auf sich nehmen müssen. Die ständige Erreichbarkeit, um für die Interessenten da zu sein und Rede und Antwort zu stehen, ist für eine erfolgreiche Vermarktung essenziell. Wenn nicht zeitig geantwortet wird, hat der Kaufinteressent bereits bei der Konkurrenz Termine für Wohnungsbesichtigungen angefragt.

Haftung – falsche oder vorenthaltene Angaben können unangenehme und kostspielige Folgen haben

Es sollte darauf geachtet werden, dass die Informationen, die in Ihrem Exposé stehen oder die übermittelt werden, auch der Wahrheit entsprechen. Es fängt bei der Anzahl der Quadratmeter an. Wenn diese höher angegeben werden als sie tatsächlich sind, kann es teuer werden. Viele Verkäufer wissen nicht, ob Ihre Wohnung dem Mietrechtsgesetz unterliegt oder nicht. Wenn es der Fall ist, muss der Kaufinteressenten darauf hingewiesen werden. Das Thema bestand- und geldlastenfrei sollte auch vorab geklärt werden. Sind im Grundbuch Vorbelastungen, Dienstbarkeiten, Pfandrecht etc. vermerkt? Wie hoch sind die monatlich zu zahlenden Reparaturrücklagen und wie hoch ist die aktuelle Summe des Reparaturfonds. Ein Energieausweis, der nicht älter als 10 Jahre ist, muss dem Käufer vorgelegt werden, sonst kann derzeit eine Strafe in Höhe von bis zu 1.450 Euro anfallen. Diese und viele andere Punkte gilt es unbedingt zu beachten.

Wie Sie sehen, gibt es bei der Vermarktung einer Immobilie viele Punkte, auf die Sie achten sollten. Die nachstehende Abbildung gibt einen Überblick der einzelnen Schritte einer Immobilienvermarktung.

Gerne steht Ihnen die 4M Immobilien zur Seite und begleitet Sie auf dem Weg zu einer erfolgreichen und schnellen Vermarktung. Wir freuen uns darauf, den passenden Käufer für Ihre Immobilie zu finden.

Für weitere Fragen und Infos können Sie mich gerne kontaktieren:
Lydia Litau
litau@4m-immo.at
+43 678 1283831
https://www.4m-immo.at/

Author: 4m